BCS - Dr. Juergen Pitschke, +49 351 30935193, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lego® Serious Play®, Gamestorming und andere spielerische Techniken in BPM-Projekten einsetzen

Lego® Serious Play®, Gamestorming und andere spielerische Techniken in BPM-Projekten einsetzen

Neue Wege für Erfassung, Analyse und Optimierung in BPM-Projekten

Zielgruppe: Projektmanager, Business Analysten, BPM-Trainer, Coaches, Facilitatoren

Kursart: Offenes Training, Deutsch, 2-Tages-Workshop

Lego®, Spiele und Geschäftsprozessmanagement? Kann man Geschäftsprozesse spielend analysieren und verbessern? Man kann! Aber manchmal ist das richtig harte Arbeit. Ist "Gamification" mehr als ein Modewort? Und wie erhalten wir zu guter letzt "echte" Modelle und Ergebnisse?

In diesem Workshop wenden wir die Konzepte von Lego® Serious Play®, Gamestorming und anderen Spiel-Techniken konkret für die Analyse und Verbesserung von Geschäftsprozessen ein, erklären den Hintergrund und versuchen Ideen für eigene spielerische Konzepte zu geben. Oft ist uns gar nicht bewusst, das wir bereits Spielkonzepte in Projekten nutzen. 

Dieser Workshop ist durchgängig interaktiv gestaltet und wird maßgeblich durch die Teilnehmer bestimmt. Die Inhaltsangaben sind daher als Orientierung zu verstehen.

Teilnehmer erwerben Wissen über:Lego Serious Play

  • Grundkonzepte von Spiel-Konzepten
  • Lego® Serious Play®
  • Facilitation-Techniken in Workshops
Teilnehmer erwerben folgende Fähigkeiten:
  • Lego® Serious Play® anwenden
  • Eigene Workshops mit Gamification-Konzepten erweitern
  • Eigene Spielideen entwickeln

Informationen zu Preisen und Terminen erhalten Sie in unserem Trainingskalender! Jetzt anmelden! 

Workshop: Lego® Serious Play®, Gamestorming und andere spielerische Techniken in BPM-Projekten einsetzen

Lego Serious Play - BeispielGeschäftsprozessanalyse und Optimierung benötigt die Zusammenarbeit vieler Menschen. Wir müssen Informationen über den Ist-Zustand erfassen, verschiedene Sichten darstellen, Probleme identifizieren und gemeinsam Ideen für bessere Prozesse generieren. Workshops, Interviews, Beobachtungen, Reviews und andere übliche Formate werden immer stark durch die beteiligten Personen bestimmt - im Guten wie im Schlechten. Wir kennen viele Probleme, die wir bei Analyse, Optimierung und Umsetzung von BPM-Projekten beachten müssen: Wie kann ich alle Beteiligten einbeziehen? Wie verhindere ich, dass eine einzelne Sicht dominiert? Wie löse ich Konflikte zwischen den Teilnehmern? Wie kann ich dafür sorgen, dass die Teilnehmer bei einem vorgegebenen Thema bleiben? Wie kann ich dafür sorgen, dass alle ein bestimmtes Abstraktionsniveau einhalten? Wie kann ich neue Ideen für verbesserte Prozesse generieren?

Der Workshop zeigt, wie spielerische Elemente sehr effektiv helfen, solche Fragen zu adressieren. Im Unterschied zu anderen Anbietern betrachten wir die Anwendung der Konzepte konkret im Umfeld des Geschäftsprozess-Managements und verbinden das mit den zu erstellenden Ergebnissen.

Inhalt:Lego® Serious Play®, Gamestorming und andere spielerische Techniken in BPM-Projekten einsetzen
  1. Intro: BPM-Projekte, Facilitation und Spiel-Konzepte
    1. Was sind eigentlich typische Probleme in BPM-Projekten?
    2. Facilitation: Neutral bleiben in kritischen Situationen, Kommunikation ermöglichen
    3. Grundprinzipien von Spiel-Konzepten

  2. Kommunikation in BPM-Projekten
    1. Kommunikation im Projekt
    2. Workshops organisieren
    3. Fragetechniken und Spiele
    4. Ergebnisse umsetzen

  3. Konzepte verstehen und erklären
    1. Was ist eigentlich ein Geschäftsprozess? Wie können wir Geschäftsprozesse, Capabilities, Anforderungen, etc. abgrenzen?
    2. Stakeholder, Kunden, Prozessteilnehmer, Rollen: Wer ist in unserem Prozess aktiv?
    3. Prozesse strukturieren: Ist unser Prozess vorhersehbar? Wie ist der Prozess strukturiert?
    4. Prozess, Workflow, Case? Was ist der Unterschied? Wie können wir das unseren Anwendern erklären?

  4. Probleme lösen und neue Ideen generieren
    1. Strategie und Ziele: Wo wollen wir eigentlich hin?
    2. Wir spinnen: Was wäre ohne gegebene Randbedingungen möglich? Was steht uns bei der Problemlösung im Weg?
    3. Anforderungen und Lösungsmöglichkeiten priorisieren: Spiele für die Bewertung von Anforderungen
    4. Projekte planen: Spiele für die Planung der Implementation

  5. Zusammenfassung und Ausblick: Eigene Spiele erfinden
    1. Verschiedene Spielarten: Gewinnen und Verlieren, Miteinander oder Gegeneinander
    2. Ziele setzen: Welches Problem wollen wir eigentlich lösen?
    3. Spiele und Spielregeln: Einige Grundprinzipien
    4. Bekannte Spiele einsetzen und abwandeln

In allen Teilen des Workshops werden Konzepte und Methoden von Lego® Serious Play®, Gamestorming und anderen Spieltechniken eingesetzt. Stellen Sie sich auf zwei spielerische Tage ein!

Informationen zu Preisen und Terminen erhalten Sie in unserem Trainingskalender! Jetzt anmelden!